Bogenschützen - Aktuelles

Wiedereröffnung der Sportanlagen

(letzte Aktualisierung 25.03.2021)

Seit dem 08. März dürfen wir auf unseren Anlagen wieder Bogenschiessen.

Was genau erlaubt ist, hängt von der aktuellen 7-Tage Inzidenz ab.

Es gelten folgende Regeln:

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Innern, für Sport und Integration
Informationen zum Coronavirus - Häufige Fragen

Die Sportausübung ist wie folgt zulässig:
Der jeweilige Link führt zum Covid-19 Dashboard des RKI

  1. in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie einer haushaltsfremden Person (Kinder unter 14 nicht mitgerechnet) erlaubt, die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt

  2. in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, ist nur kontaktfreier Sport mit den Angehörigen des eigenen Hausstands und den Angehörigen eines weiteren Hausstands - max. fünf Personen - (Kinder unter 14 nicht mitgerechnet) sowie zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt

  3. in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport in Gruppen bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt

Siehe auch: Stadt Ansbach Coronavirus: Informationen zur aktuellen Lage, geltenden Regeln, Impfung und Testung

Um die Belegung unserer Sportstätten zu regeln, benutzen wir eine App. Hier können Zeiten in Strüth, am Tennisgelände sowie am Feldgelände reserviert werden.

Wer noch keinen Account hat, einen Zugangslink erhaltet ihr Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kinder unter 14 werden per Mail zu einer Trainingsgruppe eingeladen

 

 (MF)

Sportstätten gesperrt - kein Training möglich

Vereinsmeisterschaft Halle fand im Freien statt

Bogenschützen trotzen Kälte und Regen

Am 17. Oktober 2020 fand die Hallenmeisterschaft der Bogenschützen dieses Jahr, Corona bedingt, auf dem Schießplatz beim Tennisgelände statt.

Trotz Kälte und Nieselregen trafen sich 11 Schützen und Schützinnen von der Nachwuchsklasse bis hin zu den Senioren zu ihrer jährlichen Vereinsmeisterschaft.

Üblicherweise beginnt im Oktober die Hallensaison und das Sportjahr 2021. Obwohl schon die Gau- und die Bezirksmeisterschaft abgesagt wurde, fand die Vereinsmeisterschaft statt. Mit genügend Abstand und Achtsamkeit konnten Wettkampferfahrungen gesammelt werden. Gerade für die Nachwuchsklasse (Schüler ohne jegliche Wettkampferfahrung) war dieses erste Turnier eine wichtige Erfahrung. So schoss Leon Halboth (2007) mit 497 Ringen das beste Ergebnis an diesem Tag. Michael Feldner, der Abteilungsleiter und Schützenmeister konnte mit 491 Ringen in der am stärksten besetzten Klasse Recurve Master den ersten Platz belegen.

Nach einem fairen Wettkampf trafen sich alle Schützen zusammen mit der Wettkampfleitung noch zum Grillen am und im Tennisheim des TSV 1860 Ansbach. Gerade in der Zeit mit viel Abstand und nur kleinen Trainingsgruppen war und ist das Miteinander wieder einmal sehr wichtig für das Vereinsleben der Abteilung gewesen.
SH

 

Das Gemeinsame Aufwärmen

An der Schießlinie

Die Schützen der Nachwuchsklasse freuen sich über ihre Urkunden
hinten v. links: Werner Hülsmann (Sportleiter), Michael Feldner (Schützenmeister) vorne von links: Leon Halboth, Loic Sackmann

2021 Vereinsmeisterschaft Halle 17.10.2020 Tennisgelände

Am 1. Oktober 2020 beginnt das Bogensportjahr 2021. Aufgrund der Covid19-Pandemie führt die Bogenabteilung die Vereinsmeisterschaft „Halle“ im Freien auf dem Tennisgelände durch.

Anschließend feiern wir unsere Ringzahlen im Vereinsheim der Tennisabteilung bei einem Grillfest.

Ort:

Bogenplatz Tennisgelände

Beginn:

Begrüßung:

10:00 Uhr

 

Einschießen:

10:30 Uhr

 

Wertungspfeile:

11:00 Uhr

Startliste (hier klicken)

Ergebnisliste (hier klicken)

(WH)